Vol. 65 / Bedrohungen, Feindbilder, Sündenböcke

Das Jüdsiche Echo 2016 - Bedrohungen, Feindbilder, SündenböckeWenn einem das Fremde nahekommt, entsteht, wie das etwa Elias Canetti beschrieben hat, bei vielen Menschen Furcht. Wenn  es sich dabei um einen Angriff von IS-Terroristen handelt, kann das ein lebensrettender Reflex sein.

Doch diese Furcht kann sich auch gegen alle richten, die anders sind: Gegen Angehörige anderer Religionen und Nationen, gegen schutzsuchende Flüchtlinge, die ins Land strömen. Sie kann die Empathie töten und zur Schaffung von klischeebeladenen Feindbildern und Sündenböcken führen.

Das Jüdische Echo 2016/17 möchte aufzeigen, ohne die Risiken kleinzureden, wie Brücken der Verständigung aufgebaut werden – auch wenn diese manches Mal wieder einstürzen.

EAN: 9783854395782
Verlag: Falter Verlag
Umfang: 152 Seiten
Erscheinungsdatum: 07.11.2015

Weiterführende Links

E-Paper: Das E-Paper folgt in Kürze
Bestellen Sie jetzt die Ausgabe 2016/17 im Falter Bookshop!

Logo FacebookLogo Twitter